Jun

21

Quo Vadis Blechverarbeitungsmaschinen

Präzision, Geschwindigkeit und Potenz der Blechpressen und die so heiß diskutierte Energieeffizienz: Dies sind die Kriterien, die das Interesse der Kunden im Jahr 2019 bei der Suche nach einer Maschine zur Blechverarbeitung leiten.  

Eine Maschine zu entwickeln, die ebendiese Eigenschaften besitzt und zudem einen attraktiven Preis bietet, ist eine wahre Herausforderung, die in erster Linie dem Entwicklungsteam des Unternehmens zufällt.

Sehen Sie dieses Webinar Replay zum Thema: Leistungsfähigere Maschinen mit Simcenter Amesim

Geschwindigkeit

In der Welt der industriellen Produktion zählt jede Sekunde. Eingesetzte Maschinen müssen produktiv und effizient sein, denn Zeit ist Geld.

Unerwünschte Ausfälle aufgrund von kaputten Teilen, Wartungsarbeiten oder einfache Stillstände aufgrund eines Werkzeugaustausches sind ein Kostenfaktor für das Unternehmen, das sie die Produktivität der Anlage beeinflussen.

Potenz

Die für die Maschine entwickelten Potenzsysteme müssen sicherstellen, dass die zur Bewegung der Presse notwendige Energie und Kraft erzeugt werden, mit der das Werkstück bearbeitet wird (je nach Art des Werkstücks und seiner Dicke).

Diese Potenz kann mit hydraulischen, mechanischen, elektrischen oder hybriden Systemen entwickelt werden, je nach Einsatzgebiet der Maschine und vorgesehenem Energieziel.

Energieeffizienz

Die Einführung von Systemen zur Energierückgewinnung in den passiven Arbeitsphasen der Maschine, von elektrischen Elementen zur Unterstützung der Potenzhydraulik oder von Steuergeräten, die die Arbeit der Maschinensysteme regulieren, stellen Investitionen des Unternehmens dar, um den Energiekonsum der Maschinen zu reduzieren.

Ein reduzierter Energiekonsum ist nicht nur für das Unternehmensgewissen interessant, er ist zudem einer der Faktoren, der den höchsten Einfluss auf die Betriebskosten einer Maschine hat. Außerdem bietet eine bessere Energieklasse dem Kunden steuerrechtliche Vorteile.

Arbeitspräzision

Sowohl für elektro-mechanische Pressen als auch für hydraulische oder mechanische Pressen muss das Entwicklungsbüro Lösungen finden, die sich bewegenden Massen während eines Arbeitszyklus zu kontrollieren, um Vibrationen, Stöße oder unerwünschte Beschleunigungen zu vermeiden.

Gemeinsam mit der Kinematik der Maschine muss die Steuersoftware auch eingreifen, um sicherzustellen, dass das Absenken der Presse in der Nähe des Werkstücks verlangsamt wird, um anschließend beim Aufsteigen wieder zu beschleunigen

Das Einfügen genauer, fortschrittlichster Steuer- und Mechatroniksysteme führt unweigerlich zu einer gewissen strukturellen Komplexität, die es zu handhaben gilt.

Zur Unterstützung der Produktentwicklung:

Sehr schnell lässt sich feststellen, dass die besprochenen Attribute, also Potenz, Energieeffizienz, Präzision und Geschwindigkeit, sich in gewisser Hinsicht wiedersprechen. Eine schnellere Maschine kann an Präzision verlieren, eine Maschine, die große Potenzen entwickelt, benötigt auch entsprechend viel Energie, um zu funktionieren. Die Entwicklung wird so zu einem Spiel der Gleichgewichte.

Die Entwickler und Ingenieure des Entwicklungsteams brauchen sich jedoch darüber nicht den Kopf zu zerbrechen.

Mit den richtigen Technologien und Mitteln ist das Entwicklungsbüro in der Lage, die Entwicklungsphase zu vereinfachen und zu beschleunigen, vor allem aber zu innovieren, um so weiter wettbewerbsfähig zu bleiben.

Engineering-Simulations- und Entwicklungstechnologien sind ein konkretes Mittel, um Designveränderungen zu untersuchen, zu validieren und zu optimieren.

Der Einsatz von Simulationen ist nicht nur ein Stilmittel für die Forschung, sondern bietet Unternehmen wichtige finanzielle und zeitliche Vorteile.

So wird zum Beispiel die Testingphase bedeutend reduziert, was planungsbedingte Anpassungen „auf den letzten Drücker“ an der fertigen Maschine und die damit verbundenen Kosten drastisch reduziert und den Fokus der Entwickler von Kontrollanalysen zu prädiktiven, vorbeugenden Analysen verschiebt.

Das kann Simcenter Amesim

Heute benötigt man sogenannte  Vorführmodelle eines Produkts, die über ein einfaches, mechanisches 3D-Modell hinausgehen: Die neuen digitalen Zwillinge sind virtuelle, integrierte Darstellungen einer Maschine, komplett mit  Mechanik, Elektrik, Thermoelementen und Steuerung in einem einzigen Modell, der sogenannten  Simulationssoftware von Multiphysik-Systemen wie Simcenter Amesim der Siemens Industry Software.

Erfahren Sie hier mehr über die von BSim vertriebenen Simulationslösungen für die Analyse und Entwicklung von Blechverarbeitungsmaschinen.

Ähnliche Ressourcen

Optimierung der Energieeffizienz einer Presse dank neuester Simulationstechnik

Zum Artikel >

Die Herausforderung der Energieeffizienz im Bereich der mechanischen Industrie

Zum Artikel >

Schnellere Steuerungsvalidierung mit dem Virtual Commissioning

Zu den Neuigkeiten >

Mehr zu Simcenter Amesim

Mechatronische Simulationssoftware für die Entwicklung modellbasierter Systeme

Simcenter Amesim ist eine wertvolle Plattform für die Engineering-Simulation und -Entwicklung der Siemens Software Industry und wird in Deutschland und der Schweiz ausschließlich von BSim Engineering vertrieben.
Verwenden Sie Simcenter Amesim, um detailliert das Design und die Steuerung einer Komponente zu untersuchen, das ideale Layout eines Teilsystems zu finden oder die Gesamtleistung mehrerer Anlagensysteme zu überprüfen.

Erfahren Sie mehr >